Neue BIOS-Updates verfügbar

Wer immer die aktuellste BIOS-Version auf seinem EeePC installiert haben möchte, dem kann weitergeholfen werden: Im Downloadbereich von ASUSTreiber.de finden sich die beiden BIOS-Dateien mit den Versionsnummer v906 sowie v910.

WARNUNG: Wer ein BIOS-Update auf die nachfolgend beschriebene Weise durchführen möchte, sollte schon wissen, was er/sie da tut. Geht das BIOS-Update schief, muß ggf. das Gerät zwecks Reparatur an den Hersteller gesandt werden!

So, nach der obligatorischen Warnung, hier die Vorgehensweise:

  1. Eine der beiden oben genannten Dateien herunterladen und (aus dem RAR-Archiv) entpacken.
  2. Die entpackte Datei (Bezeichnung: 701-ASUS-09xx.ROM) wird nun auf einen leeren(!) USB-Stick kopiert. Anschließend wird die Datei in 701.rom umbenannt.
  3. ASUS eeePC herunterfahren und die Stromversorgung anschließen. Auch bei vollem Akku empfiehlt sich diese Sicherheitsmaßnahme!
  4. USB-Stick in den ausgeschalteten EeePC stecken.
  5. Am besten die beiden Tasten <Strg> + F2 <Alt> + F2 (mit der einen Hand) gedrückt halten und dabei mit der anderen Hand den Power-Knopf drücken.
  6. Anschließend sollten Meldungen auf dem Bildschirm zu erkennen sein, die zeigen, dass auf den angeschlossenen USB-Stick zugegriffen wird bzw. von diesem gebootet wird.
    Sollten diese Meldungen nicht auftauchen und man statt dessen die Meldung „Starting System …“ lesen können, dann hat was nicht geklappt. Den Vorgang einfach wiederholen.
  7. Wird der Stick und die darauf befindliche Datei erkannt, erhält man eine Meldung, dass die Datei 701.rom gelesen wird.
  8. Nach dem Einlesen der Datei wird das bisherige BIOS gelöscht, was man an der Meldung „Erasing …“ feststellen kann.
  9. Nach dem Löschen des alten BIOS wird das neue BIOS geschrieben, was durch die Meldung „Programming …“ angezeigt wird.
  10. Am Ende der Prozedur wird man aufgefordert, den EeePC auszuschalten.

eeePC beim BIOS-Update

Noch einige Hinweise für die Zeit nach dem BIOS-Update:

  • Bevor man den EeePC wieder startet, sollte man den USB-Stick wieder herausnehmen.
  • Beim ersten Start nach dem BIOS-Update erhält man eine Meldung der Art „Checksum error …“. Das ist ganz normal und besagt nur, dass die alte BIOS-Prüfsumme nicht mehr mit der neuen übereinstimmt. Wie sollte sie auch, schließlich wurde ein neues BIOS installiert?! Mit der Taste F1 ins BIOS wechseln, dort die Änderungen speichern und das BIOS wieder verlassen.

Viel Spaß mit dem neuen BIOS!


Leave a Reply

46 Responses to “Neue BIOS-Updates verfügbar

  • 1
    elmurato
    April 3rd, 2008 23:19

    Danke für den Hinweis und für die Anleitung, jedoch muss man „ALT+F2“ drücken und nicht „STRG+F2″… Es hat ziemlich lange gedauert bis ich drauf kam 😛

    ps: update dauert so 2-3 minuten…

  • 2
    Niko
    April 3rd, 2008 23:25

    Vielen Dank für den Hinweis; haben wir beim Korrekturlesen gerade auch mit Schrecken festgestellt.

    Gab’s bei dir auch den „… checksum error …“ oder war anschließend gleich alles ok?

  • 3
    elmurato
    April 3rd, 2008 23:34

    kein problem 😉

    jup checksum error hatte ich auch, bios war auf standard einstellungen. jedoch war auch dieses mal mein wlan deaktiviert?! seltsam aber dauert ja nicht lange das wieder zu richten 😀

  • 4
    jgerrit
    April 3rd, 2008 23:38

    Ich komm einfach ins Bios und nix passiert …..

  • 5
    jgerrit
    April 3rd, 2008 23:42

    a nu gehts 😛 oO aber dafür musste ich auf F2 und alt rumhauen oO

  • 6
    Fraggle
    April 4th, 2008 06:24

    Worin besteht der Unterschied zwischen 906 und 910? Gibt es generell Vorteile bei den Versionen? Das wäre noch gut zu wissen…

  • 7
    Niko
    April 4th, 2008 07:01

    @Fraggle:

    Die Unterschiede werden bei ASUStreiber.de beschrieben, hier die beiden Links zu den Release Notes:

    0906 –> http://www.asustreiber.de/download.php?view.743

    0910 –> http://www.asustreiber.de/download.php?view.744

  • 8
    Fraggle
    April 4th, 2008 08:25

    Aber wieso wird auch noch eine „alte“ 906 angeboten, wenn es schon eine „neue“ 910 gibt? Wer sollte zur alten Version greifen, wer zur neuen? Etwas mehr Hintergrund wäre schon noch cool… 🙂

  • 9
    EeeBlog.ch » Blog Archive » BIOS Update für den Eee PC
    April 4th, 2008 08:26

    […] Für den Eee PC gibt es ein neues BIOS Update. Im Downloadbereich von ASUSTreiber.de finden sich zwei neue BIOS Dateien, mit den Versionsnummern v906 und v910. Eine ausführliche Anleitung, wie das BIOS Update durchgeführt wird, gibt es übrigens bei EeeNews.de. […]

  • 10
    Niko
    April 4th, 2008 10:57

    @Fraggle:

    Diese Frage kann ich dir leider nicht beantworten, da ich das auch nicht verstanden habe.

    Ich kann mir das Ganze nur so erklären, dass sie sie 0906 herausgebracht hatten und dabei gleich ein neues Problem offensichtlich wurde und schwupps kam 0910 hinterher. Möglicherweise liegt auch eine Verzögerung bei ASUStreiber.de vor?!

    Richtig ist — wie du schreibst –: Was soll ich die Ältere verwenden, wenn ich auch gleich zur Neusten greifen kann?!

  • 11
    krisz
    April 4th, 2008 23:18

    Ich lese überall nur leerer USB-Stick – mit welchem Dateisystem muss er denn formatiert sein? FAT16 oder irgendwas anderes?
    Und dann komme ich immer nur bis zu „Reading file 701.ROM“ und dann gehts nicht weiter. Nach einer halben Stunde habe ich dann abgebrochen … glücklicherweise funktioniert das BIOS noch.

  • 12
    Niko
    April 4th, 2008 23:36

    @krisz:

    Das Dateisystem auf dem USB-Stick sollte eigentlich egal sein; standardmäßig ist es wohl FAT16 bzw. FAT32, je nach Größe des Sticks.

    (a) Welche BIOS-Version hast du denn versucht, die Neuste, beide?

    (b) Erscheint nach der Meldung ‚Reading file „701.ROM“ auch das Wort „Completed.“ (wie im obigen Screenshot) oder passiert das auch nicht?

    (c) Hast du es schon mit einem anderen Stick versucht?

  • 13
    krisz
    April 6th, 2008 20:15

    zu (a): Nur die neueste v910.
    zu (b): Passiert überhaupt nichts mehr, auch kein „Completed“. Bleibt einfach hängen.
    zu (c): Einen anderen USB-Stick habe ich nicht zum Ausprobieren. Ich lasse es jetzt aber erstmal so, noch läuft ja alles problemlos.

  • 14
    Niko
    April 7th, 2008 10:52

    @krisz:

    Es ist ja nicht ganz auszuschließen, dass „irgendwas“ nicht stimmt, also z.B. das der Download fehlerhaft war, der USB-Stick ’ne Macke hat usw.

    Bei mir hat es auf Anhieb geklappt, wie man dem obigen Screenshot entnehmen kann. Der Screenshot ist *kein* Fake: Das ist wirklich das, was zu lesen war während er das Update bei mir gemacht hat.

    Ein Notwendigkeit eines der beiden BIOS-Updates einzuspielen, sehe ich gegenwärtig nicht, da ich im BIOS keine neuen Optionen finden konnte.

  • 15
    LXP
    April 7th, 2008 12:08

    Bin ich eigentlich der Einzige, dem an diesen beiden BIOS-Versionen irgendwas spanisch vorkommt? Genauer:

    1. Wie schon vorher erwähnt – wieso 0906 UND 0910?

    2. Wieso umbenennen in 701.rom?

    3. Wieso finden sich diese files nicht auf der Downloadseite von ASUS? Da ist die letzte die 703 vom 14.1.08.

    Kann das jemand erklären?

  • 16
    Niko
    April 7th, 2008 14:05

    Hallöchen!

    Ich habe mich auch gefragt, woher die Dateien bei ASUSTreiber.de stammen. Die Antwort, die *mir* als Erklärung ausreichte ist im folgenden Beitrag dokumentiert:

    http://www.asustreiber.de/e107_plugins/forum/forum_viewtopic.php?12090

  • 17
    LXP
    April 7th, 2008 19:00

    Hallo ebenso!

    Was soll ich denn dazu sagen…

    Also: Ein L2-Supporter stellt BIOS-Updates direkt vom Hersteller auf einer privaten HP bereit…

    Klar doch.

    Und der Hersteller (nebenbei, ’ne völlig unbekannte Klitsche) selber bietet die gleichen Updates nicht an…

    Völlig normal, sicher doch.

    Jetzt kommt’s mir nicht nur spanisch vor, sondern althethitisch.

  • 18
    Niko
    April 7th, 2008 21:19

    @LXP:

    Ich kann dir nur sagen, dass der „offizielle“ ASUS-Support auch auf diese Seiten verweist, wenn man ASUS z.B. auf das fehlerhafte Wörterbuch-Update anspricht.

    Ob du die Seiten nutzen willst oder nicht ist doch eindeutig dir überlassen. Einen wie auch immer gearteten Zwang hierzu gibt es nicht / kann es nicht geben!

    Ich habe nur auf alternative Quellen verwiesen, von denen es ja ziemlich viele gibt, wenn man sich in den diversen eeePC-Foren „umsieht“.

  • 19
    LXP
    April 7th, 2008 22:43

    @Niko:

    Die Seiten selber sind es ja auch nicht, die mich stutzig machen, sondern die BIOS-files – wie oben bereits dargelegt.

  • 20
    seeker
    April 9th, 2008 09:36

    Ich habe mich genau an die obige Anleitung gehalten und es hat alles auf Anhieb geklappt. Super Tipp!!! Vielen Dank!

  • 21
    LXP
    April 10th, 2008 20:22

    Also, hier ein update bzgl. meiner Zweifel an der Vertrauenswürdigkeit der BIOS-Updates, um die es hier geht.

    Ich habe bei Asus nachgefragt und eine schlüssige Auskunft bekommen. Laut dieser Auskunft will Asus selbst die Updates nur über eine entsprechende Softwareautomatik anbieten.

  • 22
    Christian
    April 24th, 2008 08:04

    Das Bios lässt sich auch über Einstellungen – Softwarewartung updaten. Allerdings geht das bei mir schief, ich bekomme die Fehlermeldung:
    Reading file „701.ROM“
    Error! The Bios is too old, or not compatible with current motherboard hardware.
    Hat von wer euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann ich den Updateversuch wie oben beschrieben wierderholen? Muss es unbedingt ein USB-Stick sein oder geht auch eine SD-Karte?

  • 23
    Sebastian
    Juni 26th, 2008 10:41

    Leider funktioniert das Update nicht richtig.

    Habe mir die Datei runtergeladen und entpackt.
    Die .Rom datei in 701.rom umbenannt und auf einen leeren USB Stick kopiert.
    Dann den Eee mit + neu gebbotet.
    Auch das Biosupdate startet aber findet angeblich keine USB-Device.

    Gruss
    Sebastian

  • 24
    Minitipper
    Juli 6th, 2008 15:49

    Bis zu Reading file „701.ROM“
    kommt mein Gerät auch. Dann passiert aber leider gar nichts mehr. Es bleibt dann dort stehen!
    Werde da nach 10 Minuten wohl den Stecker ziehen müssen.

  • 25
    BIOS-Update für den eee-PC « Cyberer’s Weblog
    Januar 2nd, 2009 21:17

    […] falsch – drum hier der richtige Link zum BIOS für den 900A. Wie es gemacht wird steht hier. Bei mir bewirkt das Update, dass der Lüfter nun seltener und leiser anspringt. Das Speicherupdate […]

  • 26
    Markus
    Januar 29th, 2009 09:24

    Bin in so welchen sachen noch ein frischling,aber bei mir schreibt er:
    Error!The BIOS is too old,or not compatible with current motherboard hardware
    Was nun?
    Habe ein Eee Pc 701 4G
    Kann jemand mir helfen?
    Danke

  • 27
    Niko
    Februar 7th, 2009 23:52

    Hallo Markus,

    hast du denn geprüft, ob du nicht bereits ein Gerät mit einer neueren BIOS-Version hast?

  • 28
    Joerg
    Februar 25th, 2009 05:22

    Ich hatte auch das Problem, dass es erst heisst „reading 701.rom“ und dann ploetzlich „file 701.rom not found“

    Hat da jemand schon ne Loesung gefunden?

  • 29
    Pr3mut05
    März 3rd, 2009 22:22

    Ich hab 3 USB-Stick durchprobiert bis es geklappt hat.
    Erst einen 2GB, dann einen 8GB…
    nix…
    mit dem ältesten, den 1GB hats dann geklappt!

  • 30
    thomas
    Juni 14th, 2009 15:39

    hallo,

    die Tips sind schon gut hier. ich besitze das asus 900a und versuchte die selbe prozedur. geht nicht da der monitor schwarz bleibt. weiss einer wie das beim eben genannten funktioniert?? hab hier und bei asus michts gefunden

    lg

    thomas

  • 31
    Gabi
    Juni 16th, 2009 22:43

    Ich habe über die Softwareaktualisierung das BIOS (701 4G) upgedated, danach sind die Netzwerkverbindungen futsch. Es gelingt mir auch nicht, wieder eine herzustellen, weder über das Netzwerkkabel (hängt an einem Router) noch über ein Modem eines Providers.
    Auch die Speicherkarte heisst nicht mehr so wie zuvor, sondern „D“ (was alle Programmzugriffe auf sie unterbindet)

    Kann man so ein Update irgendwie wieder rückgängig machen?

  • 32
    Lars
    November 12th, 2009 18:34

    Nachdem ich fast verzweifelt bin, 5 USB Sticks mit verschiedenen Fehlermeldungen (USB Gerät nicht erkannt, konnte File 901.rom nicht lesen, lese File 901.rom – System ist stehengeblieben…) ausprobiert habe, habe ich einen Stick mit FAT 16 formatiert. Das BIOS update hat dann sofort funktioniert! Windows 7 läuft jetzt perfekt und super flink auf meinem eeePC 901.

  • 33
    p3p5j
    November 27th, 2009 12:18

    Vielen Dank, hat genauso Funktioniert.

  • 34
    Volker
    Februar 3rd, 2010 12:03

    Der Tipp von Lars hat mich auf die richtige Bahn gebracht: Der Stick muss mit FAT16 formatiert sein und die Datei MUSS 901.ROM (für einen EeePC 901) heißen.

  • 35
    Canzerastor
    Juni 25th, 2010 21:30

    Also ich habe einen ASUS EeePC 4G 701 mit dem Update 0910 und einem vorinstalliertem Linux- Betriebssystem.

    Die neuesten Updates von ASUS bekommt man von dieser Website im Produktbereich „EeePC Family“, Produktserie „Eee PC“, Produktmodell „Eee PC 4G/Linux“.

    http://support.asus.com/download/download.aspx?SLanguage=en-us
    (Stand: 25.Juni 2010 – 22:00)

    Auf die Update-Seite bin ich vom Forum eeeuser.com gekommen:
    http://forum.eeeuser.com/viewtopic.php?pid=421875
    (Stand: 25.Juni 2010 – 22:00)
    Der User „SandStorm_RS“ sagt in einem Beitrag, das neueste Update sei und ist 1302, vom 24.März 2009 laut ASUS Support.
    Unter dem Link „Global“ lässt sich die Datei downloaden.

    Ich konnte auf diesem Netbook kein WinXP oder sonstige OS installieren, weil das USB-Laufwerk zwar unter Linux und im BIOS anerkannt wurde, aber nicht beim Boot-Menü. Hierbei handelt es sich um den sogenannten „boot block“.

    http://wiki.eeeuser.com/howto:recoverfrombrick
    (Stand: 25.Juni 2010 – 22:00)

    Um das BIOS zu flashen, muß man, wie Volker am 03.Februar 2010 gesagt hat, die ROM-Datei hierbei auf 701.ROM ändern, den jeweiligen Stick auf FAT16 oder FAT schnellformattieren, und ALT+F2 vor dem Einschalten gedrückt halten. FAT32 funktioniert nicht. Der USB-Stick wird zwar anerkannt, die Datei kann er jedoch nicht lesen:

    USB Device found!
    Reading file „701.ROM“.
    Und dann kommt die Fehlermeldung, daß angeblich keine Datei auf dem USB-Stick zu finden sei.

    Das „Completed“ kommt relativ schnell, nachdem die 2.Zeile zu lesen ist. Danach dauert der Vorgang etwa 3 Minuten. Dann noch einen Neustart, ins BIOS gehen und die Einstellungen speichern und fertig ist das Update.

  • 36
    scar
    Juli 13th, 2010 14:29

    Hallo zusammen,

    habe mir Win7 auf meinen eee PC 1000H gezogen und nun bekomme ich _immer wieder_ die Fehlermeldung „Can’t get WMI ASUSManagement Object“. Nachdem ich gesucht hatte kam der Tipp ein BIOS Flash vorzunehmen. Habe so etwas auch schon einige Male mit anderen PCs gemacht, jedoch gestaltet sich das Vorgehen bei dem eee PC schwieriger als erwartet. Ich habe diese und andere Anleitungen Schritt für Schritt befolgt, jedoch bleibe ich immer an einer Stelle stecken.
    Da ich mir nicht sicher bin was genau nicht funktioniert beschreibe ich mein Vorgehen ab Punkt 5:
    Ich schalte den eee ein – halte ALT+F2 gedrückt – und komme ins BIOS. Wiederhole ich den Vorgang mit ständigen drücken der Tasten komme ich nicht ins BIOS, sondern es erscheint die Meldung:
    „Datenträger entfernen
    Neustart: Taste drücken“ (denke mal weil er versucht von dem Stick zu booten und sie nur mit der 1000H.com Datei nicht bootfähig ist…).
    Wenn ich jetzt von der Festplatte booten lasse, startet er Win7 ganz normal und es erscheint die Fehlermeldung die ich oben genannt hatte.

    Ich bin ziemlich Ratlos, wäre für jede Hilfe dankbar!

    MfG,
    scar

  • 37
    Marcel
    August 24th, 2010 18:46

    Ich bräuchte eure Hilfe! Ich habe die Bios Dataei auf den USB-Stick kopiert und unbenannt. Wenn ich jetzt boote kommt die Meldung:
    Reading file 901.rom und danach kommt file 901.Rom not found on USB device….

  • 38
    Hr. Winkler
    Januar 1st, 2011 11:24

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vielen Dank für die ausgezeichnete Anleitung zum Aufspielen eines neuen Bios für den eeepc 4/g linux. Ohne diese Anleitung wäre ich mächtig aufgeschmissen geweasen!

    Ich müßte mir unbedingt ein neues JAVA-Update draufspielen, aber die Beschreibungen zum Aufspielen im Internet sinde derart unbrauchbar, daß ich nicht kapiere, wie das funktionieren soll. – Haben Sie vieleicht auch dafür einen guten Tip?

    Vielen, vielen Dank! – Ciao, u. w.

  • 39
    gongoscho
    Januar 8th, 2011 22:41

    Hallo,
    danke für die super Anleitung. Habe heute ein Eee PC 4G (701) auf die neueste Bios-Version: 1302 erfolgreich geupdatet.

    grEEtZ,
    gongoscho

    ps.: Mein USB-Stick hatte Fat 32 und war nicht leer!

  • 40
    Showd0wn
    Juli 22nd, 2011 12:41

    Ich brauche unbedingt ein BIOS Upadte, da sonst win7 nicht anständigt läuft (Asus eee 1008HA). Ich habe alles gemacht wir beschrieben, aber bei mir kommt:

    Beim booten Alt + F2 gedrückt und dann kam aber nur:
    „Checking for USB Device…
    USB Device found.
    Reading file „1008HA.ROM“
    File „1008HA.ROM“ not found on USB Device!“ und immer so weiter.

    Woran liegt das??

  • 41
    Niko
    Juli 22nd, 2011 13:02

    Bei den ASUS eeePCs mit vorinstalliertem Windows erfolgt das Update des BIOS über das entsprechende Systemutility von ASUS, welches in der Regel unter „Start > Programme > ASUS > ASUSUpdate für EeePC > ASUSUpdate“.

  • 42
    Showd0wn
    Juli 22nd, 2011 15:17

    Ich habe aber mein vorinstalliertes Win XP schon platt gemacht & habe bereits Win7 drauf & da brauche ich unbedingt ein BIOS Update, weil win7 beim booten probleme hat…

  • 43
    Niko
    Juli 22nd, 2011 16:07

    Funktioniert denn Windows 7 ab und an oder bootet es gar nicht?

    Wenn es gar nicht bootet, würde ich es mal mit einer minimalen Win XP Installation versuchen oder am besten die Recovery DVD benutzen, um WinXP „wiederherzustellen“.

    Wenn Win 7 ab und an doch geht, würde ich mir das BIOS Update Programm bei ASUS runterladen, installieren und dann darüber das BIOS auf den neusten Stand bringen.
    Für Win7 gibt das Update-Programme untder http://support.asus.de/download/download.aspx?SLanguage=de-de > eee Family + eee PC + eee PC 1008HA > Win7 32Bit > BIOS-Utilities.

  • 44
    GrayS
    August 24th, 2011 16:01

    Also bei meinem Eee Pc 4G mit Alt+F2 gehe ich nur in Bios rein, sonst passiert nix.
    Was soll ich tun?

  • 45
    update
    Dezember 26th, 2011 13:32

    wer kein „complete“ nach reding …. bekommt und das lesen länger als 3 Sekunden dauert von der Datei. Sollte den Stick neu Formatieren auf Fat16 bzw. nur FAT.
    kein 32. oder ntfs. hat bei mir geholfen

  • 46
    sam431
    März 17th, 2012 23:44

    was noch wichtig sein könnte,
    wenn man das auf einen LEEREN stick packt, und die ganze sache beim readin hängen bleibt, versucht es mal mit einem höchstens 1gb großen stick in FAT(Standard) formatiert.